Wappen Ortsgemeinde Hottenbach

Ortsgemeinde Hottenbach im Hunsrück

28.11.2019

Bericht zur letzten Gemeinderatssitzung vom 28.11.2019

Wald, Homepage und Neubaugebiet

Vorgesehenes Erschließungsgebiet: "Holzwieschen"

Vorgesehenes Erschließungsgebiet: "Holzwieschen"

Wald:

Als offizieller Gast wurde der Revierleiter, Herr Conrad, vom Ortsbürgermeister begrüßt.
Herr Conrad gab einen Überblick über die aktuelle Situation im Gemeindewald.
Durch die Trocken- und Hitzejahre 2018 und 2019 kam es europaweit zu Dürreerscheinungen, wodurch sich eine sehr starke Borkenkäfervermehrung einstellte. Die Fichte ist hiervon besonders betroffen, was sich sehr stark auf den Preis am Holzmarkt auswirkt. So gingen die Erlöse auf ca. 50% der vergangenen Jahre zurück. Aber insgesamt war der Hottenbacher Wald nicht so stark betroffen wie andere Regionen im Land und die Mindererlöse konnten teilweise durch Verkauf von Douglasienholz kompensiert werden.
Aus diesem Grund ergibt sich aus der Nachkalkulation für das Forstwirtschaftsjahr 2019 ein Ergebnis von -1.960€. Ursprünglich war ein Überschuss von 5.720€ geplant.
Die Situation der Wälder war bereits Thema während der Ortsbürgermeister-Dienstbesprechung am 17.10.2019 in Oberkirn, zu der auch die Ratsmitglieder aller Ortsgemeinden der VG-Rhaunen eingeladen waren.

Weiterhin gibt Revierleiter Conradt einen Ausblick auf die Maßnahmen und das voraussichtliche Ergebnis für das Forstwirtschaftsjahr 2020.
Neben den umfangreichen Forst-Erhaltungsmaßnahmen und dem immer noch bestehenden Preisdruck am Holzmarkt ist auch für das Forstwirtschaftsjahr 2020 kein positives Ergebnis zu erwarten.
Nach dem vom Forstamt aufgestellten Kostenrechnung schließt das Haushaltsjahr 2020 im Forst mit einem Defizit von -15.186€ ab. Der Anteil am Defizit des Forstzweckverbandes Hellertshausen von -4.648€ wurde hierbei noch nicht berücksichtigt.
Somit ergibt sich für das Forstwirtschaftsjahr 2020 ein Gesamtdefizit von 19.834€.

Homepage:

Die Ortsgemeinde Hottenbach betreibt derzeit die Internetseite www.hottenbach.de.
Diese wurde bis zum 28.06.2019 von Roman Kreischer ehrenamtlich betreut. Seitdem wird die Homepage dankenswerterweise von Reiner Bleisinger ehrenamtlich betreut.
Vor einigen Tagen hat Reiner Bleisinger ein Update der Plattform auf die aktuelle TYPO3-Version vorgenommen.
Der Vertrag bietet die Kapazität, um die Struktur und die Inhalte der Homepage anzupassen.
Nach einer kurzen Diskussion beschließt der Gemeinderat einstimmig, die Homepage weiterhin ehrenamtlich zu betreiben. Darüber hinaus wird eine Arbeitsgruppe gebildet, die Reiner Bleisinger bei der Aktualisierung der Homepage unterstützt.
Folgende Freiwillige wirken in der Arbeitsgruppe mit: Michael Wache, Carsten Selzer, Andreas Weyand, Norman Junkherr, Stefan Hess und Carsten Stützel. Die Arbeitsgruppe wird bis zum 31.03.2020 Vorschläge erarbeiten und diese dem Gemeinderat präsentieren.

KiTa:
Wie in der Sitzung vom 22.08.2019 beschlossen, wurde bereits ein Gespräch mit der VG-Herrstein über die Übernahme der Trägerschaft der KiTa Hottenbach geführt. Hierbei kam auch die Frage auf, ob durch die Übernahme der Trägerschaft auch eine Übernahme des Gebäudes „Alte Schule“ durch die VG beabsichtigt sei. Um im kommenden Jahr weitere Verhandlungen führen zu können, beschließt der Gemeinderat ohne Gegenstimmen, ein Verkehrswertgutachten  für das Gebäude „Alte Schule“ erstellen zu lassen.

Neubaugebiet "Holzwieschen"

Aktuell sind in unserem Neubaugebiet „Am Mühlenweg“ noch zwei Bauplätze frei. Daher soll ein neues Baugebiet „Holzwieschen“ mit einer Fläche von 0,8 ha ausgewiesen werden. Bei einer Fläche von weniger als 10.000 qm können die Gemeinden dies im vereinfachten Verfahren ohne Umweltprüfung überplanen. Das Verfahren zur vereinfachten Aufstellung eines Bebauungsplanes kann bis zum 31.12.2019 eingeleitet werden.
Mit zehn Jastimmen und 2 Neinstimmen wird der Aufstellung des Bebauungsplanes „Holzwieschen“ zugestimmt und die Verwaltung mit der Einleitung des förmlichen Verfahrens beauftragt.

Anschaffungen:

Seit längerer Zeit schon ist die Linse des gemeindeeigenen Beamers schadhaft. Das Vorhalten eines mobilen Beamers ist jedoch erforderlich, um Präsentationen an unterschiedlichen Orten zu ermöglichen.
Nachdem Ratsmitglied Weyand kurz die wichtigsten Ausstattungsmerkmale erläutert, gibt Bürgermeister Brusius einen Überblick über verschiedene Preisanfragen und Angebote. Der Rat entscheidet sich am Ende für einen Beamer der Marke BenQ MH535 zu einem Preis von 559 €. Die Entscheidung wird einstimmig angenommen. Andreas Weyand erklärt sich bereit, das Neugeräte am nächsten Tag zu bestellen.

Die Vorderreifen des Gemeinde-Traktors müssen zwingend erneuert werden. Auch hier wurden Preisanfragen bei verschiedenen Händlern gestellt und die Angebote durch den Bürgermeister erläutert. Um auf den Achsen eine einheitliche Bereifung zu haben, vergibt der Rat den Auftrag für die Reifen der Marke „BKT“ inklusive Montage einstimmig an die Firma Schmidt in Wickenrodt.

Friedhof:

In seiner Sitzung 23.08.2018 hat der Gemeinderat beschlossen, auf dem Friedhof ein neues Grabfeld auszuweisen und eine teilweise Neugestaltung durchzuführen. Ein auf Basis der Planung eingereichter Förderantrag wurde aufgrund guter Finanzlage der Gemeinde von der ADD abgelehnt.
Da der Bedarf des Grabfeldes dringend ist, wurde mit dem Büro Retzler und verschiedenen Firmen Vorort-Termine gemacht und Angebote eingeholt.
Dem Bieter mit dem wirtschaftlichsten Angebot wurde der Zuschlag erteilt. Diesem Beschlussvorschlag stimmt der Rat einstimmig zu. Die Arbeiten sollen im kommenden Frühjahr ausgeführt werden.

Verschiedenes:

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurde noch einmal ein Resümee zum Hottenbacher Maad gezogen. Ratsmitglied Michael Wache informierte darüber, dass man mit 60 Marktständen in diesem Jahr einen Rekord erreicht habe. Dies führte auch dazu, dass der Maad nahezu kostendeckend war. Alles in allem war man mit dem Tag rundum zufrieden.
Weniger erfolgreich war dagegen das Kindertheater im Saal Dahlheimer. Dies lag allerdings nicht an dem Theaterstück oder den Darstellern. Einzig und allein die Anzahl der Besucher ließ zu wünsche übrig. Lediglich ca. 40 Zuschauer kamen, um das Kindertheater zu sehen. Diese waren allerdings von der Darbietung hellauf begeistert. Das Kindertheater sollte in jedem Fall wiederholt werden, dann hoffentlich unter den Augen einer größeren Zuschauerzahl.
In der VG Herrstein gibt es einen Senioren-Beirat. Dieser organisiert jährlich ein großes Freizeitangebot für Senioren. Im nächsten Jahr wird der Seniorenbeirat wieder neu gewählt. Da wir ab 2020 der neuen VG Herrstein-Rhaunen angehören, sind Interessenten gerne aufgerufen, sich an der Wahl zu beteiligen oder sich selbst in den Beirat wählen zu lassen.
Einen spannenden Vortrag zum Thema „Alles was wir über Physik wissen wollten“ wird Hartmut Schmieden am 16.12.2019 um 19:00 Uhr im Gemeindehaus halten. Für alle Interessierten ist angedacht, im Februar 2020 eine nicht weniger spannende Exkursion in die Schweiz zum Kernforschungszentrum CERN durchzuführen.
Bürgermeister Brusius informierte weiterhin darüber, dass die Ratsmitglieder gerne auch Fortbildungsmaßnahmen besuchen können. Informationen zum Fortbildungsangebot findet man unter www.akademie-rlp.de. Die Teilnahme an einer Fortbildung wird durch die Gemeinde mit 50 € bezuschusst.
Das Dach der Bühne am Dorfplatz wurde repariert. Nachdem sich das Wasser wieder einen Weg zwischen Wand und Dach bahnte und dort sichtbare Spuren hinterließ war es nun endlich an der Zeit, den Mangel nun endgültig zu beseitigen. In das Dach wurde nun eine Rinne eingelassen, damit das Regenwasser bereits vor der Wand abgeleitet wird. Wir hoffen, dass diese Problematik nun endgültig behoben ist.
Der Förderantrag zum Thema Mobilfunk / Funkturm ist bei der Behörde eingegangen. Derzeit wird der Antrag dort bearbeitet und geprüft.

Der Gemeinderat bedankt sich noch einmal ausdrücklich bei den Gästen und Zuhörern, auch dafür, dass sie so lange ausgehalten haben und hofft auch für die zukünftigen Gemeinderatssitzungen auf reges Interesse der Bürgerinnen und Bürger.

 

Termine

Do, 22. Okt. 2020 (19:30)

Gemeinderatsitzung

alle Termine anzeigen >>